Zuviel Nässe und fehlende Mineralien bei Tomatenpflanzen

  • Habt ihr viele Tomatenpflanzen die Früchte tragen kann es bei einzelnen Sorten durch längere Nässe vorkommen

    das bei Reifung der Tomaten die Tomaten unten anfangen zu faulen und schwarz werden.

    Das ist ein Hauptsächliches Anzeichen das verschiedene Mineralien bei der Pflanze fehlen.

    Wie gehe ich bei so etwas vor ?

    Kann ich die Pflanzen noch retten und gesundes Gemüse ernten ?

    Bild der fehlenden Substanzen :

    4.jpg

    Bei den Tomaten sieht man das schon wenn sie noch grün.

    Was kann ich tun um die Pflanze zu retten und das die weiteren Früchte nicht befallen werden ?

    Besorge Dolomit Kalk von einem Gartenmarkt der Produkte von http://www.gruen-erleben.de in deiner Nähe.

    Da sind wichtige Bestandteile wie Calcium und Magnesium enthalten die eine Pflanze braucht.

    Durch Nährstoffverbrauch und Auswaschung entstehen Verluste dieser Materialien die die Fäule durch zusätzliche Nässe dann erzeugen.

    Der Dolomit Kalk ist ein feiner Sand den man mit Gießwasser mischen kann oder auf die Pflanze direkt drauf streuen.

    Pflanzen werden bei Befall zwei bis dreimal in der Woche damit gegossen.

    Beim streuen muss man das selber herausfinden.In der Regel einmal in der Woche.

    Sobald die Pflanzen sich erholt haben braucht man nur noch ab und zu den Kalksand benutzen.

    Der Wachstum wird dadurch wieder regeneriert und die kranke Pflanze trägt mit der Zeit wieder gesunde Früchte

    Ständige Beobachtung ist erforderlich.

    Man Kann diesen Dolomit Kalk auch bei anderen Gemüse Pflanzen einsetzen sowie bei Blumen,Obst,und Rasen.


    Zum Vorbeugen kann man den Kalk direkt in den Kompost hinein streuen.

    Anleitung der Mischungsverhältnisse beachten.


    mg Pflanzenfreund ;)

  • Benutze dieses Jahr ebenfalls den Gartenkalk aber diesmal von einer anderen Firma.

    Bewährt sich tatsächlich zu 100 pro und keine Braunfäule mehr an den Tomaten.

    Habe mir den Gartenkalk diesmal von Thomas Philipps besorgt und da kostet der 10 Kg Sack gerademal 3€

    Einfach zur Vorbeugung und bei direkter Braunfäule den Gartenkalk auf die Pflanzen ausstreuen, wenn nötig darüber gießen und gesunde Pflanzen haben.

    Kranke Pflanzen erholen sich in schnellster Zeit.

    Zitat

    Mineralien brauchen nicht nur wir Menschen sondern auch die Pflanzen


    ;):emojiSmiley-106::emojiSmiley-04:

  • Hallo zusammen

    Der Gartenkalk hat sich vollends bewährt.

    Durch die Nässe in der letzten Zeit hatte ich die Braunfäule bekommen, da ich keinen Gartenkalk für alle Pflanzen mehr hatte.

    Da testete ich einfach mal befallene Pflanzen von Braunfäule mit dem restlichen Gartenkalk zu versorgen und das Ergebnis war echt blüffend.

    Die Tomaten wo befallen waren konnte man natürlich nicht mehr retten aber die Tomaten wo sich neu bildeten und rötlich wurden haben kein Schimmer von der Braunfäule-Krankheit.

    Da ich alles neu aufbaue in meinem Garten denke ich das ich das Problem nächstes Jahr nicht mehr habe.

    Zur Vorsorge werde ich aber die doppelte Menge an Gartenkalk nächstes Jahr einkaufen.

    3€ für 10 KG Gartenkalk ist nicht die Welt und kann man locker investieren.

    Für die Zeit wo es vielleicht länger zum regnen oder Hageln kommt sorge ich mit einer Plane über sämtliche Pflanzen vor.


    ;):emojiSmiley-106::emojiSmiley-04: